3:1 gegen PEC Zwolle

Bayer 04 gewinnt auch zweiten Test unter Bosz

Bayer 04-Trainer Peter Bosz FOTO: dpa / Marius Becker

Gegen PEC Zwolle hatte die Werkself nur in den ersten Spielminuten Schwierigkeiten. Danach beherrschte der Bundesligist die niederländischen Gäste klar. Leon Bailey traf beim 3:1-Sieg doppelt.

Am 19. Januar beginnt für die Werkself die Rückrunde mit dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (15.30 Uhr). Im Testspiel gegen den niederländischen Erstligisten PEC Zwolle deutete sich die Startelf an, die Bayers Trainer Peter Bosz für das rheinische Duell vorschwebt. In Bestbesetzung überzeugte Bayer 04 nach holpriger Anfangsphase und setzte sich vor rund 470 Zuschauern im Ulrich-Haberland-Stadion verdient mit 3:1 (2:0) durch.

Doch die Gäste bestimmten zunächst die ersten Minuten. Kurz nach dem Anpfiff prüfte Lennart Thy Schlussmann Lukas Hradecky, nur fünf Minuten später war der Ex-Bremer erneut aus kurzer Distanz zur Stelle – und fand in Bayers Nummer eins erneut seinen Meister (7.). Auch danach bleiben die Niederländer gefährlich. Vito van Crooij hatte die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber ebenfalls an Hradecky (9.).

Bayer spielte wie schon im ersten Test unter Bosz gegen Enschede (4:0) im 4-3-3 mit hoher Verteidigung und frühem Pressing, doch in den ersten Minuten passte die Balance zwischen Defensive und Offensive noch nicht. Erst ein Distanzschuss von Charles Aránguiz brachte erstmals ernsthafte Torgefahr, doch der Versuch des Chilenen wurde zu einer folgenlosen Ecke geblockt (21.). Auch Lars Benders Versuch von der linken Strafraumkante verfehlte sein Ziel klar (27.).

(dora)
top