Peter Maffay

Die "Tabaluga"-Geschichten transportieren Werte

Peter Maffay bei einer Filmpremiere von "Tabaluga - Der Film" in München.FOTO: dpa / Tobias Hase

Peter Maffay (69), Musiker, ist überzeugt, dass die Faszination von "Tabaluga" die schönen, lebensnahen Geschichten über den grünen Drachen sind, die Werte transportieren.

Die gleichnamige Stiftung sei der Versuch, diese Werte zu leben, sagte Maffay dem "Münchner Merkur". Dazu zähle er "Partnerschaft, gleiche Augenhöhe, niemanden zu diskriminieren, Rückhalt zu geben, Aufmerksamkeit, Empathie, Respekt". Viele Menschen seien damit aufgewachsen und würden dies an ihre Kinder weitergeben. "Tabaluga" sei letztlich für Kinder und solche, die es geblieben seien.

Auf die Frage, ob Maffay selbst denn auch ein Kind geblieben sei, antwortete er: "Ich finde kindisch doof, aber kindlich gut." Alle hätten Sehnsüchte und Wünsche. Der Wunsch nach Harmonie, Ausgeglichenheit und Stabilität stecke in jedem Menschen. - "Tabaluga - Der Film" startet am 6. Dezember in den deutschen Kinos.

(özi/kna)
top