Kinostart von „Widows - Tödliche Witwen“

Thriller-Drama mit Starbesetzung

Viola Davis (l.) als Veronica und Cynthia Erivo als Belle in einer Szene des Films „Widows - Tödliche Witwen“FOTO: dpa / -

Als eine Gruppe von Kriminellen nach einem Geldraub bei einer Explosion ums Leben kommt, planen die Witwen der Männer ihren nächsten Coup. Der Thriller „Widows - Tödliche Witwen“ von Steve McQueen ist die Neuverfilmung einer britischen Fernsehserie. Seit Donnerstag ist der Film in deutschen Kinos zu sehen.

Eine Explosion verändert das Leben von Veronica Rawlings (Viola Davis) radikal. Nach einem Geldraub stirbt ihr sanftmütiger, aber krimineller Ehemann Harry (Liam Neeson) mit drei Komplizen, als der Fluchtwagen im Kugelhagel der Polizei explodiert. Zeit zum Trauern bleibt Veronica nicht, denn der Beklaute Jamal Manning (Brian Tyree Henry) verlangt die gestohlenen zwei Millionen Dollar von ihr zurück. „Weil's um mein Leben geht, geht's jetzt auch um deins“, droht er der Witwe. Dass die Beute in Flammen aufgegangen ist, kümmert den korrupten Politiker genauso wenig, wie dass Veronica von Harrys Machenschaften nichts wusste. Sie hat einen Monat Zeit.

Die Geschichte ist nicht neu. Der Thriller von US-Regisseur Steve McQueen („12 Years A Slave“), dessen überflüssiger deutscher Zusatz „Tödliche Witwen“ eher unpassend ist, basiert auf der britischen TV-Serie „Widows“ aus den 80er Jahren. Die wurde schon 2002 als Miniserie erneut für den US-Markt verfilmt. Während die Handlung dafür stark verändert wurde, bleibt der neue Kinofilm näher am Original. Statt in London spielt die Handlung in Chicago, das McQueen in bedrückend düsterer Optik samt seiner Schattenseiten zeigt.

Auf Unterstützung von Behörden und Politikern braucht Veronica nicht zu hoffen. Aber Harry hat ihr ein Notizbuch mit Plänen, Kontakten und anderen Informationen zu seinen kriminellen Geschäften hinterlassen. Mit zwei anderen Witwen plant sie den Coup, den Harry als nächstes machen wollte. Die taffe Mutter Linda (Michelle Rodriguez) verlor mit dem Tod ihres Mannes auch ihr Modegeschäft und will eine neue Existenz aufbauen. Die in der Ehe misshandelte Alice (Elizabeth Debicki) will sich endlich nichts mehr gefallen lassen. Als Vierte stößt die gutherzige Belle (Cynthia Erivo) zum Quartett.

(mlat/dpa)
top