Liebling, ich habe das Bild geschreddert

Banksy-Werk zerstört sich nach Auktion selbst - Aufregung um Kunstaktion

Ein Mitarbeiter eines Londoner Auktionshauses mit dem Bild „Girl with Balloon“ (Archiv).FOTO: REUTERS / Luke MacGregor

Das hatte wohl niemand erwartet: Direkt, nachdem es in London bei einer Auktion unter den Hammer gekommen war, hat sich ein Werk des weltbekannten Streetart-Künstlers Banksy selbst zerstört. Der Auktionswert lag bei umgerechnet 1,18 Millionen Euro.

Kaum war das Bild „Girl with Balloon“ („Mädchen mit Ballon“) am Freitagabend bei Sotheby's in London für einen Rekordpreis von umgerechnet 1,2 Millionen Euro versteigert worden, schaltete sich ein im Rahmen versteckter Schredder ein und zerschnitt es - vor den Augen der verblüfften Auktionsteilnehmer. Unten lief das Bild in Streifen heraus.

„Es scheint, als ob wir gerade 'gebanksyt' wurden“, sagte Alex Branczik, Leiter der Abteilung für zeitgenössische europäische Kunst bei Sotheby's. Das Auktionshaus berate mit dem Käufer über die nächsten Schritte, sagte er. „Der unerwartete Vorfall wurde sofort Kunst-Welt-Folklore.“ Es sei das erste Mal in der Auktionsgeschichte, „dass sich ein Kunstwerk automatisch selbst geschreddert hat, nachdem es unter den Hammer gekommen ist“.


(hebu/AFP/AP)
top