Rekordsumme erzielt

Hockney-Gemälde für Rekordpreis von 90 Millionen Dollar versteigert

"Portrait of an Artist (Pool with Two Figures)" wechselt für mehr als 90 Millionen Dollar den Besitzer.FOTO: AP / David Hockney

Das ist der höchste jemals für ein Werk eines lebenden Künstlers erzielte Preis: Das "Portrait of an Artist“ von David Hockney wechselt für 90 Millionen Dollar den Besitzer.

Bei der Versteigerung eines Kultgemäldes des britischen Malers David Hockney ist ein neuer Rekord für das Werk eines lebenden Künstlers erzielt worden. "Portrait of an Artist (Pool with two figures)" wurde am Donnerstag in New York für rund 90 Millionen Dollar versteigert, wie das Auktionshaus Christie's mitteilte.

Die Auktion verlief rasant: Lag der Einstiegspreis bei 18 Millionen Dollar, überstiegen die Gebote schon nach 30 Sekunden die Marke von 50 Millionen Dollar. Nach rund neun Minuten und einem Wettstreit von zwei per Telefon zugeschalteten Bietern wurde das 1972 entstandene Gemälde, das zwei Männer und einen Swimming-Pool zeigt, dann für 80 Millionen Dollar verkauft. Einschließlich der Auktionsgebühren liegt der Preis bei 90,3 Millionen Dollar (knapp 80 Millionen Euro).

Damit wurde der bisherige Rekordpreis für das Werk eines lebenden Künstlers deutlich übertroffen. Den Rekord hielt bislang die Skulptur "Balloon Dog (Orange)" des US-Künstlers Jeff Koons. Es war 2013 bei einer Auktion in New York für 58,4 Millionen Dollar versteigert worden.

(felt/AFP)
top