Fans vermuten PR-Aktion

Die Ärzte heizen Spekulationen über Abschied an

Farin Urlaub, Bela B. und Rod Gonzales stehen bei einem Konzert 2016 auf der Bühne. FOTO: dpa / Axel Heimken

Die Berliner Punkband Die Ärzte sorgt bei ihren Fans für Rätselraten: Auf ihrer Website machen die Musiker Andeutungen, die auf eine Trennung der Gruppe hindeuten könnten. Oder ist alles nur eine PR-Aktion?

„Manchmal ist es einfach Zeit zu gehn“, heißt es in einem Song, der auf ihrer Internetseite zu hören ist. Zudem ist ein Wort mit acht Buchstaben zu erraten - und seit der Nacht zum Samstag ist klar: Die ersten beiden Buchstaben sind „A“ und „B“ - es könnte also auf „Abschied“ hinauslaufen.

Ein Blick in die Internetkommentare am Samstag zeigt jedoch: Kaum ein Fan glaubt, dass das populäre Trio sich auflöst. „Ich weiß nicht, was das Lösungswort sein wird, aber ich bin mir zu 200% sicher, dass sie nicht ihren Abschied verkünden. Nicht jetzt und nicht auf diese Art. Das wäre absolut untypisch für Die Ärzte“, schreibt etwa ein Nutzer namens Anti-Zombie.

Steffi meint: „Die Ärzte würden nie so was veranstalten, wenn sie Aufhören wollen. Ich meine und denke es heißt: Abrocken und bezieht sich auf dass 1te Konzert in Polen/Warschau.“ Hanna schreibt: „Also ich glaube, dass es sich um einen PR Gag handelt und am Ende des Countdowns kommt ein neues Lied.“

(jco/dpa)
top