Protziges Essen

So lustig nimmt ein bayerischer Metzger das Steak-Video von Franck Ribery auf den Arm

Steffen Schütze (links) spielt in der Parodie Koch „Salt Bae“. FOTO: Metzgerei Hack / Screenshot Facebook/ Metzgerei Hack

Das Video um Franck Ribery und sein vergoldetes Steak hat nicht nur im Internet für erhitzte Gemüter gesorgt. Für einen Metzgermeister aus Freising war es eine Steilvorlage. Er hat das Ganze im Video parodiert - mit Erfolg.

Die Idee zu dem Video kam Steffen Schütze recht schnell. „Nur das Blattgold hatten wir natürlich nicht da“, sagt der 36-jährige Inhaber der „Metzgerei Hack“ im Gespräch mit unserer Redaktion.

Gemeinsam mit einem Kumpel spielte Schütze das Protz-Video von Fußballstar Franck Ribery nach. Im Original zu sehen war Ribery mit Goldkettchen behangen und der türkische Metzger und Koch Nsret Gökce, der auch „Salt Bea“ genannt wird.

In Schützes Video spielt der Metzgermeister den Star-Koch, sein Freund übernimmt die Rolle des Fußballstars. Alles sieht dem Original sehr ähnlich, nur beim vergoldeten Fleisch handelt es sich um kein Edel-Steak. „Wir sind ja hier in Bayern und da muss es natürlich eine Weißwurst sein“, sagt der 36-Jährige.


top