Rhein-Ruhr-Express

In Zukunft fährt NRW mit dem RRX

Der neue Nahverkehrszug des Rhein Ruhr Express RRX fährt auf einer Teststrecke in Wegberg-Wildenrath (Archiv).FOTO: dpa / Henning Kaiser

Bald soll Schluss sein mit verspäteten Zügen und Betriebsausfällen – das verspricht zumindest der Rhein-Ruhr-Express, eines der wichtigsten Verkehrsprojekte in NRW. Wir zeigen die neuen Züge vom Typ De­si­ro HC.

Schneller, bequemer und öfter durch NRW soll der neue Rhein-Ruhr-Express, kurz RRX, fahren. Das Eisenbahnbundesamt hat jetzt die Betriebszulassung für die RRX-Züge erteilt - 330 Millionen Euro bekommt Düsseldorf für eines der größten elektronischen Bahnstellwerke Deutschlands. Starten soll der Bau im Jahr 2021, voraussichtlich wird er einige Jahre dauern.

Zudem soll der RRX mit geringeren Emissionen und einem energiesparenden Fahrbetrieb die Umwelt schonen. Gebaut wurden die Züge von Siemens in München. Fahrgäste sollen in Zukunft alle 15 Minuten zwischen Köln und Dortmund einen RRX nehmen können. Über die Weiterführung der Linien werden auch die andere Landesteile sowie Städte außerhalb von NRW beispielsweise Koblenz und Kassel gut angebunden werden.

top