Nach Tod des Straßburg-Attentäters

TV-Sender leistet sich in Sondersendung makabere Panne und entschuldigt sich

Weihnachtsmarktbuden sind am Freitag an der Ill in Straßburg zu sehen.FOTO: dpa / Marijan Murat

In einer Sondersendung zum Tod des Straßburg-Attentäters Chérif Chekatt lief beim französischen TV-Sender einiges schief. Jetzt musste sich der Kanal entschuldigen.

Während einer Sondersendung zum Tod des Straßburg-Attentäters Chérif Chekatt ist es beim französischen Fernsehsender BFMTV zu einer makaberen Panne gekommen: Etwa eine Minute lang ertönte am späten Donnerstagabend Bob Marleys "I Shot the Sheriff" über den Kanal. Chekatt war kurz zuvor von Polizisten in Straßburg erschossen worden.

Nachdem sich zahlreiche Zuschauer in den sozialen Netzwerken empört geäußert hatten, entschuldigte sich BFMTV am Freitag auf seiner Website und in TV-Einblendungen. Der Sender erklärte, es sei während der Live-Sendung zu einer technischen Störung gekommen. Auslöser des Zwischenfalls war demnach ein "Bedienungsfehler" durch die zuständigen Tontechniker.

"Wir entschuldigen uns bei unseren Zuschauern für diesen Vorfall, der selbstverständlich nicht von uns beabsichtigt war", schrieb der Fernsehsender. BFMTV kündigte Untersuchungen an, um den Vorfall vollständig aufzuklären.


(mlat/AFP)
top