Tragödie

Achtjähriger stirbt beim Versteckspielen

Goch. Ein Achtjähriger hat sich beim Versteckspielen in Nordrhein-Westfalen tödlich verletzt. Zwischen Sträuchern habe sich das Kind im niederrheinischen Goch am Oberschenkel so unglücklich verletzt, dass es vermutlich verblutet sei, teilte die Polizei gestern mit.

Es seien Glasscherben, abgebrochene Äste und Blutspuren im Versteck entdeckt worden. Unklar war zunächst, ob der zweite Junge etwas gesehen hat.

top