„Baby, it’s cold outside“

Weihnachtssong wird infolge von #MeToo boykottiert

Los Angeles. Infolge der #MeToo-Debatte über sexuelle Belästigung ist der Weihnachtssong „Baby, It‘s Cold Outside“ in Verruf geraten. Der Klassiker war zeitweise bei einigen US-Sendern von der Playlist gestrichen worden, da Kritiker den Text als Beschreibung einer Beinahe-Vergewaltigung ansehen.

Der Song ist unter anderem von Dean Martin, Ray Charles und Lady Gaga interpretiert worden. Wahrgenommen wird der Inhalt als Versuch eines Mannes, eine Frau zu überreden, über Nacht bei ihm zu bleiben. Geschrieben wurde der Song 1944 von Frank Loesser. Auf Twitter sprach der Schauspieler William Shatner von einer „Zensur von Klassikern“, weil bestimmte Leute „die Dinge durch ihre eigene kurzsichtige Brille“ beurteilten. 

top