Internationales Gremiun

USA erwägen offenbar Austritt aus UN-Menschenrechtsrat

Es wäre wohl ein deutlicher und schwerer Schlag gegen das UN-System zum Schutz der Menschenrechte und gegen die UN insgesamt: Die USA erwägen offenbar einen Ausstieg aus dem UN-Menschenrechtsrat.

Dort wächst die Sorge über einen vorzeitigen Ausstieg der USA. Diplomaten aus dem Umfeld des höchsten UN-Gremiums zum Schutz der Menschenrechte bestätigten dem Evangelischen Pressedienst in Genf, dass die Regierung von US-Präsident Donald Trump ernsthaft einen Rückzug erwäge.

Ein Mitglied der US-Delegation, Jason Mack, hielt am Dienstag vor dem Menschenrechtsrat eine kurze Rede, ging jedoch auf ein mögliches Ende der Mitgliedschaft nicht ein. Die US-Vertretung bei den UN wollte den Sachverhalt nicht kommentieren. Die Unterhändler sagten, die häufigen Verurteilungen Israels durch das UN-Gremium und die Mitgliedschaft von Ländern, in denen die Menschenrechte missachtet werden, seien die Gründe für einen möglichen Abschied der USA.

Zu oft Kritik an Israel?

(felt/epd)
top