Kommentar

Mutiger EU-Vorschlag

Die Klimapolitik der EU-Staaten muss ambitionierter werden. Sonst bleibt die Trendwende beim Klimaschutz aus.

Der Klimaschutz ist eine der größten Herausforderungen für die Menschheit. Und die schlechte Botschaft lautet: Wir tun derzeit nicht genug, um die schädlichen Folgen des Klimawandels abzuwenden. Aber es gibt auch eine gute Nachricht: Wir können es mit unseren technologischen und wirtschaftlichen Fähigkeiten schaffen. Nach Berechnungen von Experten ist dazu der Aufwand von rund zwei Prozent des Welt-Sozialsprodukts erforderlich. Das sollte möglich sein.

Einen Weg hat die EU-Kommission mit ihrem neuesten Strategie-Papier gewiesen. Es bewegt sich auf diesem Pfad. In Fragen des Klimaschutzes übt die Brüsseler Behörde, über die man sich allzu oft gern abfällig äußert, eine Pionierfunktion aus. Die Null-Emission im Jahr 2050 ist sehr ehrgeizig, aber machbar.

Deutschland sollte sich das zu Herzen nehmen. Denn ausgerechnet der einstige Musterschüler patzt bei den Klimazielen. Und auch die EU als Ganzes tut sich schon schwer, die Schritte bis 2030 zu erreichen. Da hilft ein solches Papier. Die Politik muss es freilich umsetzen.


top