Russisches Gas für Deutschland

USA will Pipeline Nord Stream 2 verhindern

FOTO: dpa / Dmitry Lovetsky

Die USA arbeiten an der Verhinderung der Ferngasleitung Nord Stream 2 von Russland nach Deutschland. Doch ein Einspruchsrecht haben sie nicht. Das Projekt könnte an Deutschlands engstem EU-Partner scheitern.

Die USA drängen die EU-Staaten dazu, das deutsch-russische Erdgas-Pipeline-Projekt Nord Stream 2 über eine Reform von EU-Richtlinien doch noch zu kippen. Die 1200 Kilometer lange Leitung ist bereits im Bau und soll Ende 2019 in Betrieb gehen.

An diesem Freitag soll nun aber in der EU über eine Änderung einer Gas-Richtlinie abgestimmt werden, die es ermöglichen könnte, das Fernleitungsprojekt über Auflagen wie die Trennung von Betreiber und Gaslieferant weniger profitabel oder sogar unwirtschaftlich zu machen.

Die US-Botschafter in Deutschland, Dänemark und bei der EU riefen Partnerländer Deutschlands auf, die Änderung der EU-Gasrichtlinie zu unterstützen. „Nord Stream 2 würde die Anfälligkeit Europas für russische Erpressungen im Energiebereich weiter erhöhen“, schrieben Richard Grenell und seine Amtskollegen Carla Sands und Gordon Sondland in einem Gastbeitrag für die Deutsche Welle. Das berge Risiken für Europa und den Westen insgesamt.

(kron/dpa)
top