Harter Kurs gegen Zuwanderung

Regierung übersteht Vertrauensvotum

Prag. Fast neun Monate nach den Wahlen hat der tschechische Ministerpräsident Andrej Babis die obligatorische Vertrauensfrage im zweiten Anlauf überstanden. Für die Minderheitsregierung aus seiner populistischen ANO-Partei und der sozialdemokratischen CSSD stimmten am frühen Donnerstagmorgen 105 der 200 Abgeordneten.

Vorausgegangen war eine mehr als 13-stündige Debatte im Parlament in Prag. „Wir wollen keine Zuwanderung“, versprach Babis dabei.

top