EU-Kommissionspräsident

Juncker verteidigt sich gegen Rücktrittsforderungen

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat Spekulationen über seinen Gesundheitszustand und Rücktrittsforderungen zurückgewiesen. Beim Nato-Gipfel vorige Woche habe er Ischias-Probleme und Krämpfe in den Beinen gehabt, bekräftigte Juncker gestern in Brüssel. Auf die Frage, ob die Darstellung der Kommission stimme, dass Alkohol bei seinen Problemen beim Nato-Gipfel keine Rolle gespielt habe, sagte Juncker: „Das war letzten Mittwoch richtig, und das ist heute früh richtig, und das wird heute Abend richtig sein und morgen früh.

Kritik an Flüchtlingspolitik

Trump über Merkel: „Angela war ein Superstar“

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat nach Einschätzung von US-Präsident Donald Trump großen politischen Schaden durch ihre liberale Flüchtlingspolitik erlitten. „Angela war ein Superstar, bis sie Millionen Menschen erlaubt hat, nach Deutschland zu kommen“, sagte Trump in einem Interview mit seinem Haussender Fox News. „Sie war in allen Wahlen unschlagbar.“ Ihre Migrationspolitik habe das geändert. „Zuwanderung hat ihr sehr schwer geschadet.“

Gesundheit

Patienten sollen Daten auf Handy abrufen können

Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherungen sollen nach dem Willen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spätestens ab 2021 auch per Handy und Tablet ihre Patientendaten einsehen können. Entsprechende Vorgaben wolle der CDU-Politiker den Kassen noch diesen Monat machen, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. „Versicherte sollen auch auf Tablets und Smartphones auf ihre elektronische Patientenakte zugreifen können.

top