Kalb im Saarpfalz-Kreis soll infiziert sein

Erster Fall von Blauzungen-Seuche im Saarland

Saarbrücken. Die für den Menschen ungefährliche Tierseuche Blauzungenkrankheit ist offenbar erstmals auch im Saarland festgestellt worden. Wie eine Sprecherin des Saar-Umweltministeriums gestern der SZ mitteilte, wurde ein Kalb von einem Hof im Saarpfalz-Kreis vom rheinland-pfälzischen Landesuntersuchungsamt Koblenz positiv auf das Virus getestet.

Eine B-Probe sei an das Friedrich-Löffler-Institut auf der Ostsee-Insel Riems geschickt worden, um letzte Sicherheit über den Ausbruch der Blauzungenkrankheit zu bekommen, sagte die Sprecherin. Der Betrieb im Saarpfalz-Kreis sei vorerst für den Tierhandel gesperrt worden. Amtstierärzte hätten dort weitere Blutproben von Rindern entnommen, Ergebnisse seien ab Dienstag zu erwarten, hieß es.

(dik)
top