Weniger als 800 Euro im Monat

Fast jeder Zweite bezieht Mini-Rente

Mit weniger als 1000 Euro im Monat ist Einkaufengehen für viele Rentner in Deutschland keine sorglose Angelegenheit. FOTO: dpa / Silas Stein

Berlin. Neue Daten der Bundesregierung zeigen: Die meisten Rentner in Deutschland leben von weniger als 1000 Euro im Monat.

Fast jeder zweite Altersrentner in Deutschland kommt auf eine gesetzliche Rente von weniger als 800 Euro im Monat. Für knapp zwei Drittel liegt der ausgezahlte Betrag unter 1000 Euro. Das geht aus einer gestern veröffentlichten Datenübersicht der Bundesregierung hervor. Das zuständige Arbeits- und Sozialministerium warnte allerdings davor, die Rentenhöhe als alleinigen Maßstab für die Einkommenssituation im Alter zu betrachten. Nachfolgend die wichtigsten Fakten und Hintergründe:


Wer bekommt wie viel?

Nach den aktuell verfügbaren Daten erhielten im Jahr 2016 rund 8,6 Millionen Ruheständler weniger als 800 Euro Rente. Das entsprach einem Anteil von 48 Prozent. Bei insgesamt 11,3 Millionen Rentnern betrugen die gesetzlichen Altersbezüge weniger als 1000 Euro im Monat. Das waren 62 Prozent. Auf mehr als 1000 Euro kamen knapp zwei Drittel der Männer, aber nur etwa ein Fünftel der Frauen im entsprechenden Alter. Bei den Angaben handelt es sich um die Rentenzahlungen nach Abzug der Sozialbeiträge. Eventuell anfallende Steuern sind nicht berücksichtigt.

top