Groß-Razzia gegen Saar-Manager wegen Verdacht auf Finanzbetrug

Saarbrücken.

. Bei einer Großrazzia gegen mutmaßliche Finanzbetrüger haben Polizei und Staatsanwaltschaft 126 Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt. Die Schwerpunkte der Aktion lagen im Saarland und in Sachsen. Vier Manager aus Saarbrücken , Riegelsberg, Wallerfangen und Zweibrücken sitzen seit Donnerstag in Untersuchungshaft . Sie gelten, wie die Saarbrücker Staatsanwaltschaft auf SZ-Anfrage bestätigte, als Drahtzieher einer Betrügerbande, die gewerbsmäßig Anleger über Schneeballsysteme geprellt haben soll. Der Schaden wird vorläufig auf mehr als 20 Millionen Euro beziffert. >

top