SPD Bexbach

Sozialdemokraten glänzen mit Innenstadt-Umbau

Zu den Zukunftsprojekten gehört für die SPD die Entwicklung des alten Postareals in Bexbach.FOTO: Thorsten Wolf

Bexbach. Beim traditionellen Neujahrsempfang der Bexbacher SPD war der anstehende Wahlkampf ein wichtiges Thema.

Auch in diesem Jahr ist die Bexbacher SPD mit ihrem traditionellen Empfang in der Bliestalhalle in Niederbexbach ins neue Jahr gestartet. Anders als in der jüngeren Vergangenheit waren allerdings die Vorzeichen für diesen Abend, stehen in der Höcherbergstadt doch im kommenden Mai nicht nur die Kommunalwahlen an. Die Bexbacher müssen auch darüber entscheiden, wer in den kommenden zehn Jahren die Verwaltung führt. Die SPD hat sich da in Sachen Kandidat schon seit längerem und nicht überraschend für den bisherigen Amtsinhaber Thomas Leis entschieden. So war es ebenfalls nicht verwunderlich, dass eben Leis am vergangenn Samstag ans Mikrofon ging – neben Stefan Pauluhn, dem Chef der SPD-Fraktion im saarländischen Landtag, und Bernd Benner, dem Vorsitzenden des SPD-Stadtverbands in Bexbach.

In seiner Rede lenkte Benner den Blick natürlich auf die anstehenden Wahlen – nicht jedoch ohne die aus seiner Sicht bestehenden Fortschritte in der Stadt zu benennen. „Bexbach hat in der Vergangenheit eine erfolgreiche Ansiedlungspolitik betrieben. Im Saarpfalzpark arbeiten heute mehr Menschen als zu Zeiten der Bundeswehr. Wir bauen unsere Gewerbegebiete weiter aus, damit auch zukünftig junge Menschen in Bexbach Arbeit finden.“ Und: „Wir haben in den vergangenen Jahren bei baulichen Maßnahmen den Schulgebäuden Vorrang eingeräumt, so dass unsere Schulen alle energetisch saniert sind.“ Auch habe man einen neuen Kindergarten in Frankenholz gebaut „und im laufenden Jahr werden wir mit dem Bau eines neuen Kindergartens in Oberbexbach beginnen“. Nun schlug Benner den Bogen zu den anstehenden Wahlen. „Um auf die ständigen Veränderungen und Herausforderungen, die auf die Stadt und auf uns zukommen richtig reagieren zu können, braucht die Stadt kompetente Menschen.“ Hier war sich der Bexbacher SPD-Chef sicher, dass seine Partei eben über diese Menschen verfüge. „Wir sind überzeugt, dass unsere Kandidaten für die Ortsräte, unsere Kandidaten für den Stadtrat, und unser Kandidat für die Verwaltungsspitze von Bexbach die notwendige Problemlösungskompetenz mitbringen, um Bexbach voranzubringen.“

Dass es bei der SPD gerade auf Bundesebene derzeit nicht so wirklich gut aussehe, das ließ Benner nicht unerwähnt. Hier gelte es, den Menschen Angebote zu machen, sich deutlich zu positionieren und klar zu machen, wofür die SPD eigentlich stehe. Benners zuversichtliche Einschätzung: „Wir werden uns als SPD in Bexbach dieser Herausforderung stellen. Wenn es eine Politikebene gibt, auf der die SPD echte Problemlösungskompetenz und Bürgernähe zeigen kann, dann ist dies die Kommunalpolitik. Wir werden zeigen, dass mit der SPD in Bexbach weiter zu rechnen ist. Wir werden alles dafür tun, auch nach der Kommunalwahl im Mai weiterhin stärkste Fraktion im Stadtrat zu sein und den Bürgermeister in Bexbach zu stellen.“

top