Drei Vorsitzende führen jetzt die Chorgemeinschaft

Ommersheim. Reges Mitgliederinteresse, solide Finanzen und ein attraktives Jahresprogramm: Eigentlich läuft bei der Chorgemeinschaft Ommersheim alles gut. Aber die beiden Chöre suchen neue Sängerinnen und Sänger.

Bei der gut besuchten Mitgliederversammlung der Chorgemeinschaft Ommersheim gab es eine gravierende Änderung in der Vereinsführung. Da keine Kandidatin beziehungsweise kein Kandidat für das Amt des 1. Vorsitzenden gefunden werden konnte, griff man auf ein auch satzungsmäßig vorgesehenes Instrument mit drei gleichberechtigten Vorsitzenden zurück. Dieses Vorsitzenden-Trio setzt sich aus Andrea Uth, Hermann Moock und Markus Wenzel zusammen. Weiterhin wurden Dorothe Hary (1. Schriftführerin), Judith Toussaint (Kassiererin) und Gregor Toussaint (Organisationsleiter) in den geschäftsführenden Vorstand gewählt. Dem erweiterten Vorstand werden für die beiden nächsten beiden Jahre Christel Thiry (2. Schriftführerin), Margaretha Ziehl (Notenwart), Rosemarie Pilger (Archivarin), Debbie Bauer und Axel Ludt (Beisitzer aktive Sänger des gemischten Chores), Monika Fohs und Werner Schwarz (Beisitzer aktive Sänger des Chor 98) und Hans-Karl Klee (Beisitzer der fördernden Mitglieder) angehören. Neue Betreuerin des Chores 98 mit Sitz und Stimmrecht in der Vorstandschaft wird Steffi Kemmer sein. Verantwortlich für den Internet-Auftritt der Sänger zeichnet weiterhin Frank Berger. Zu Kassenprüfern wurden Anne Wilhelm und Franz-Josef Wirbel bestellt. Friedel Hary wurde als Chorleiter einstimmig bestätigt. Nach dem Rechenschaftsbericht des 2. Vorsitzenden Hermann Moock gab Kassiererin Judith Toussaint einen Überblick über die soliden Vereinsfinanzen.

Zwei Konzerte im Blickpunkt

Es folgten die Berichte der weiteren im Vorstand vertretenen Funktionsträger. Seit Jahren kämpft die Chorgemeinschaft gegen die sich zusehends verschärfende Altersproblematik. So liegt das Durchschnittsalter des gemischten Chores bei nunmehr 69,6 Jahren und das des Chor 98 bei auch schon bedenklichen 53,9 Jahren. Schwerpunkt der musikalisch-gesanglichen Arbeit werden in diesem Jahr die beiden Konzerte mit dem Sängerchor Sarbrücken-Bischmisheim am Samstag, 21. Mai in der Festhalle Bischmisheim und am Samstag, 4. Juni in der Ommersheimer Saarpfalz-Halle sein. Daneben sind eine Fahrt des gemischten Chores nach Hauenstein (Sonntag, 26. Juni) und eine Vereinsfahrt ins Kuseler Land am Samstag, 10. September geplant. Weitere Höhepunkte im Jahresprogramm der Chorgemeinschaft sind das Familienfest am 1. Mai, die Teilnahme am Ommersheimer Dorffest (Wochenende 2./3. Juli) sowie die aktive Beteiligung am Tag des Liedes (18. Juni in St. Ingbert) und dem etwas "anderen Konzert" des Kreischorverbandes am Sonntag, 28. August, ebenfalls in St. Ingbert. Beide Chöre sind bemüht, sängerischen "Nachwuchs" zu rekrutieren. Beim gemischten Chor kann man auch noch mit über sechzig problemlos zu einer versierten Sängerin, respektive zu einem versierten Sänger heranreifen. Der gemischte Chor probt in der Regel donnerstags von 20 bis 21.30 Uhr. Drei Mal pro Monat montags trifft sich der Chor 98 zur gleichen Zeit im Probenraum in der Saarpfalz-Halle.

Kontakt und Info: Andrea Uth, Tel. (0 68 03) 82 12, Hermann Moock, Tel. (0 68 03) 31 37, Markus Wenzel, Tel. (0 68 03) 33 08.

chorgemeinschaft-

ommersheim.de

top