Zwischen Schnappach und St. Ingbert

Junger Fahrradfahrer verunglückt

Die St. Ingberter Feuerwehr musste den Unfallort im bereits dunklen Wald zwischen Schappach und St. Ingbert ausleuchten.FOTO: Markus Zintel

St. Ingbert. Der 17-Jährige prallte auf der L 244 auf ein entgegenkommendes Auto.

Am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr ist ein Fahrradfahrer auf der Landstraße 244 zwischen Schnappach und St. Ingbert lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, war der 17-Jährige in Richtung St. Ingbert unterwegs. Er geriet in einer abschüssigen Rechtskurve aus bislang ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr. Hier kollidierte der Radfahrer mit einem entgegenkommenden Auto und wurde schwer verletzt. Der Autofahrer erlitt dagegen nur leichte Schnittverletzungen durch die beschädigte Windschutzscheibe. An einem weiteren Auto entstand Sachschaden durch das zurückgeschleuderte Fahrrad.

Die Unfallstelle musste für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden. Neben dem Rettungsdienst und dem Notarzt war die Feuerwehr St. Ingbert zur Ausleuchtung der Unfallstelle im bereits dunklen Wald im Einsatz. Zudem wurde die Polizei St. Ingbert durch Kräfte der Polizeiinspektionen Sulzbach und Neunkirchen unterstützt.

top