Hilbringen

Prinz Sascha schwingt das närrische Zepter

Endlich geht es für die neuen Prinzenpaare in die Session 2018/2019. Vorne (von links): Das Kinderprinzenpaar Abie I. und Johanna I.. An ihrer Seite steht ihnen das neue Erwachsenenprinzenpaar Sascha I. und Mandy I. FOTO: Tina Leistenschneider

Hilbringen. Die Särkover Narrengilde hatte sich im Pfarrzentrum in Hilbringen versammelt, um die neue Session festlich zu eröffnen.

„Särkover Helau“ hieß es am Samstag wieder bei der der Sessionseröffnung der Särkover Narrengilde im Pfarrzentrum Hilbringen. Dass Fastnacht schon einige Monate zurückliegt, bemerkte Sitzungspräsident Daniel Barth gleich zu Beginn. „Ich glaube, ehe wir loslegen, müssen wir erst mal schauen, ob ihr den Schaltruf noch drauf habt“, meinte der erste Vorsitzende angesichts der verhaltenen Resonanz auf den Ruf, ohne den „nichts geht“.

Das ließ Barth dann allerdings nicht lange auf sich sitzen und testete die ausgelassene Stimmung der närrischen Karnevalsanhänger im Hilbringer Pfarrzentrum mit einem dreifach donnernden „Särkover Helau“.

„Na geht doch“, zeigte sich der Sitzungspräsident danach zufrieden mit den versammelten Närrinnen und Narren – und war dann gewillt, die Session 2018/19 offiziell starten zu lassen. Dazu gehörte traditionell zunächst der Einmarsch des Elferrats sowie der Gardesternchen, ehe das Fanfarenkorps „Die Särkover“ ein paar Musikstücke zur Stimmungsmache spielte.

top