Perl

Naturwissenschaften im Alltag erfahren

Perl. Mit der Kreativwerkstatt „Makerspace“ engagiert sich das Schengen-Lyzeum für die MINT-Prinzipien und wird dafür ausgezeichnet.

Dieser Tage erfolgte die erneute Ehrung des Schengen-Lyzeums zur „MINT-freundlichen Schule“. Besonders stolz ist die Schule nach ihren Worten auf die neue Auszeichnung zur „digitalen Schule“, für welche sich Schulen dieses Jahr erstmals bewerben konnten. Die Auszeichnung erfolgte im Rahmen der Initiative „MINT-Zukunft schaffen!“. Hier zeichnen bundesweite Partner in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft Schulen aus, die bewusst Schwerpunkte in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) setzen.

Das Schengen-Lyzeum engagiert sich im Rahmen des sogenannten „Makerspace“ für die MINT-Prinzipien. Der „Makerspace“ ist eine Art Kreativwerkstatt, in der Projekte der Schüler umgesetzt werden. Bei der Realisierung werden sie vier Mal in der Woche von Lehrern unterstützt. So besitzt der „Makerspace“ flugfähige Drohnen, welche selbst mittels 3D-Drucker hergestellt wurden. Auch die zugehörige Elektronik wurde von Schülern selbst verlötet und programmiert. Ein besonderes „Highlight“ war die Erstellung des Star Wars-Roboters BB8 in Originalgröße. Dieser lässt sich über Bluetooth steuern und über den verbauten Arduino-Mini-Computer programmieren. Gerade hier bieten sich zahlreiche „Scharnierstellen“ – sowohl zur Berufsvorbereitung als auch zu einem möglichen Hochschulstudium. Aktuell arbeiten die Schüler an der Programmierung eines Flaschensammlerautomaten.

Neben der Realisierung zahlreicher Projekte im Rahmen des MINT-Gedankens setzt die Schule auf die digitalen Medien. So werden ab der siebten Jahrgangsstufe die Schülerinnen und Schüler mit eigenen iPads ausgestattet und diese im Unterricht eingesetzt. Die Schülerinnen und Schüler können hierdurch in ihren Lernprozessen differenziert unterstützt werden und trainieren den zukünftigen Umgang mit Tablets als Arbeitswerkzeug. Neben dem Einsatz der Tablets im Unterricht stehen die Vermittlung von digitalen und medialen Kompetenzen im Fokus.


top