Fußball

Sarpei und Neururer machen Besseringen fit fürs Derby

Kamera läuft: Bereits am Montag war ein TV-Team in Besseringen vor Ort und sprach mit Patrick und Manuel Buch (rechts). FOTO: Hirtreiter/Verein

Besseringen. TV-Sender Sport1 dreht am Wochenende bei dem Fußball-Landesligisten für „Das T steht für Coach“. Heute erstes Training.

Für den FC Besseringen steht am kommenden Sonntag, 15 Uhr, das Derby beim SV Losheim an – und dafür zieht der Fußball-Landesligist wirklich alle Register: Seit Wochenbeginn ist Philipp Hirtreiter nicht mehr Spielertrainer des FCB. „Am Montag habe ich die Trainerrolle quasi abgegeben“, sagt der 27-Jährige, der die „Eulen“ in der Vorsaison zur Bezirksliga-Meisterschaft und zum Aufstieg führte.

Hirtreiters Grinsen zeigt, dass der Grund kein alltäglicher ist und nichts mit der sportlichen Entwicklung zu tun hat – zumal Besseringen am Sonntag mit einem 3:0-Sieg über den FC Wadrill den zweiten Saisonsieg landete. Der Trainer räumt seinen Platz auf der Bank für zwei echte Profis: Denn der FC Besseringen ist einer der Vereine, die für die TV-Sendung „Hans Sarpei – das T steht für Coach“ von Sport1 ausgewählt wurden.

Dafür reist Ex-Fußballprofi Hans Sarpei, der unter anderem für den VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und den FC Schalke 04 spielte, bereits seit Jahren durch die Republik, um „kleinen“ Vereinen mit seinem fußballerischen Fachwissen zu helfen. Besseringen ist als Landesligist der bislang klassenhöchste Verein, den er dabei betreut. Nachdem am Montag ein Team des Senders für Instruktionen in Besseringen vor Ort war, wird Sarpei heute Abend ab 18 Uhr das Training leiten.

top