Handball

Top-Teilnehmerfeld beim Ernst-Thiel-Cup

Für die HG Saarlouis gehört der Auftritt beim Ernst-Thiel-Cup zum Standard in der Saisonvorbereitung. Vergangenes Jahr belegte das Team Rang zwei. FOTO: rup

Merzig. () Es ist ein echter Leckerbissen für Handball-Fans: Am 12. und  13. August findet der 5. Ernst-Thiel-Cup in der Thielsparkhalle statt. Wie auch  in den vorangegangenen Jahren ist es dem HSV Merzig-Hilbringen gelungen, ein hochkarätiges Teilnehmerfeld nach Merzig zu holen, bestehend aus  TSG Ludwigshafen-Friesenheim (1. Handball-Bundesliga),  Bregenz Handball (1. Liga Österreich, österreichischer Rekordmeister), HB Esch (1. Liga Luxemburg, Meister und Pokalsieger), Grand Nancy Métropole Handball (2. Liga Frankreich), HG Saarlouis, (2. Handball-Bundesliga) und TV Hochdorf (3. Liga).

() Es ist ein echter Leckerbissen für Handball-Fans: Am 12. und  13. August findet der 5. Ernst-Thiel-Cup in der Thielsparkhalle statt. Wie auch  in den vorangegangenen Jahren ist es dem HSV Merzig-Hilbringen gelungen, ein hochkarätiges Teilnehmerfeld nach Merzig zu holen, bestehend aus  TSG Ludwigshafen-Friesenheim (1. Handball-Bundesliga),  Bregenz Handball (1. Liga Österreich, österreichischer Rekordmeister), HB Esch (1. Liga Luxemburg, Meister und Pokalsieger), Grand Nancy Métropole Handball (2. Liga Frankreich), HG Saarlouis, (2. Handball-Bundesliga) und TV Hochdorf (3. Liga).

Die TSG Ludwigshafen-Friesenheim ist der Dauerbrenner in Merzig. Bereits zum vierten Mal tritt die Mannschaft bei dem Turnier an. Und das als frisch gebackener Bundesligist, denn nach 2010 und 2014 ist das Team erneut in die stärkste Liga der Welt  aufgestiegen.  Bregenz Handball mit Neu-Trainer Jörg Lützelberger, den Handballfans vor allem aus seiner aktiven Zeit beim VfL Gummersbach bekannt, kommt zum ersten Mal ins Saarland. Gespannt dürfen die Fans auch auf den Leistungsstand der HG Saarlouis sein. Das Team von Trainer Jörg Bohrmann präsentiert sich mit verändertem Kader. Somit können die Handballfans die HG schon vor dem Start der Saison bei der „Generalprobe“ beobachten. Hierbei werden sowohl die jungen Saarlouiser Nationalspieler als auch die Neuverpflichtungen um den schwedischen Torjäger Julius Andersson  zu sehen sein.

Somit dürften alle großen und kleinen Handballfans und -interessierte auf ihre Kosten kommen, um Bundesligahandball aber auch Spitzen-Handballer sowie viele interessante Nachwuchsspieler hautnah in Merzig zu erleben.


Weitere Infos unter https://www.facebook.com/ernst.thiel.cup/

top