Nachtumzug

Großeinsatz für Polizei beim Nachtumzug

Drei Personen verletzte ein bislang Unbekannter, der an der Einmündung Weiskircher Straße zur Straße Im Waldring randalierte.FOTO: dpa / Karl-Josef Hildenbrand

Nunkirchen. Schlägereien, Beleidigungen und eine Sachbeschädigung: Beim Nunkircher Nachtumzug und der Party hatte die Polizei wieder alle Hände voll zu tun. Sieben Einsätze zählte sie in der Nacht zum Samstag auf Sonntag in ihrer Bilanz des Abends.

Schlägereien, Beleidigungen und eine Sachbeschädigung: Beim Nunkircher Nachtumzug und der Party hatte die Polizei wieder alle Hände voll zu tun. Sieben Einsätze zählte sie in der Nacht zum Samstag auf Sonntag in ihrer Bilanz des Abends.

Drei Personen verletzte ein bislang Unbekannter, der an der Einmündung Weiskircher Straße zur Straße Im Waldring randalierte. Die Blessuren waren derart groß, dass einige Opfer in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten, heißt es im Polizeibericht. Der Täter konnte vor dem Eintreffen der Polizei unerkannt flüchten.

Im Einsatz waren Kräfte der Operativen Einheit der Polizei sowie Kräfte der PI Nordsaarland. Es wurden insgesamt vier Strafanzeigen wegen Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung aufgenommen. Ferner mussten im Laufe der Nacht vier Personen, die unter anderem aufgrund alkoholischer Beeinflussung in hilflose Lage geraten waren, versorgt werden. Zudem schlugen Unbekannte an der Umzugsstrecke an einem Auto an der Straße Im Waldring die Heckscheibe ein.

Hinweise nimmt die PI Nordsaarland, Tel. (0 68 71) 9 00 10, entgegen.

top