Weiskirchen

Mit Freundlichkeit und Service überzeugt

Weiskirchens Bürgermeister Wolfgang Hübschen (rechts) freut sich mit Herbergsleiter Andrei Lehene (mit der Urkunde) und seinem Team über die Auszeichnung für das Weiskircher Haus. FOTO: Dieter Ackermann

Weiskirchen. Jugendherberge in Weiskirchen heimst Auszeichnung durch Dachverband nach Gästebefragung ein.

In der Kategorie „Service und Freundlichkeit“ schnitt die Hochwald-Jugendherberge in Weiskirchen im vergangenen Jahr unter 44 Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und Saarland eindeutig am besten ab. Dafür gab es jetzt bei der feierlichen Auszeichnung durch den Jugendherbergs-Verband in Trier eine schmucke Urkunde. Als einer der ersten gratulierte Weiskirchens Bürgermeister Wolfgang Hübschen dem glücklichen Leiter Andrei Lehene sowie seinen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Diese Auszeichnung genießt schon deshalb einen hohen Stellenwert, weil sie aus einer objektiven Online-Befragung aller Jugendherbergs-Besuchern resultiert.

Lehene, der seit zwei Jahren für die Betriebsführung in Weiskirchen verantwortlich ist, berichtete im Gespräch mit der SZ, wie diese Online-Befragung abläuft: „Alle Gäste werden bei der Abreise um ihre E-Mail-Adresse gebeten. Wenig später erhalten sie ein Anschreiben des Jugendherbergs-Verbandes, in dem sie aufgrund ihrer bei uns gemachten Erfahrungen um eine Bewertung in verschiedenen Kategorien gebeten werden.“ Und der Herbergsleiter fuhr fort: „Da wir in der Kategorie Service und Freundlichkeit mit 4,94 von fünf möglichen Sternen bewertet wurden, dürfen wir uns jetzt mit Fug‘ und Recht als Jugendherberge mit Herz bezeichnen.“

Dass es in den anderen Kategorien wie Verpflegung oder Dekoration nicht so viele Punkte „hagelte“, muss wohl der Tatsache zugeschrieben werden, dass diese schön am Hang gelegene Jugendherberge bereits im Jahr 1928 errichtet worden ist. Die bis zu 14 Mitarbeiter (in der Hochsaison), die sich hier zum Teil schon seit 24 Jahren für die Herbergsgäste engagieren, können sich noch gut daran erinnern, dass das inzwischen in die Jahre gekommene Gebäude in 2007/08 schon einmal von Grund auf saniert und in 2016/17 noch einmal renoviert worden ist.

top