Unfall auf Baustelle

Illingen: Arbeiter stürzt in die Tiefe

Wegen eines Arbeitsunfalles in Illingen musste der Rettungshelikopter Christoph 16 anfliegen (Symbolbild). FOTO: Thomas Reinhardt

Illingen. Ein junger Mann ist am Mittwochmorgen (11. Juli 2018) bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt worden. Der Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Gefährlicher Arbeitsunfall auf einer Baustelle der Brauturmgalerie in Illingen: Wie ein Polizeisprecher meldet, hat dabei ein junger Mann Blessuren erlitten. Der Zwischenfall ereignete sich am Mittwoch um 7.10 Uhr, nachdem zwei Kollegen ein Brett angehoben hatten. Das Fatale: Sie übersahen das Loch darunter. Der 19-Jährige stürzte darauf vier Meter hinab. Wegen der befürchteten gravierenden Verletzungen orderten die Retter sogar den Rettungshelikopter Christoph 16, um das Opfer rasch in eine Klinik zu bringen.

Dann stellte sich aber heraus, dass der Gestürzte lediglich geprellte Rippen davontrug. Der Arbeiter war auch bei Bewusstsein. Dennoch sollte im Krankenhaus geklärt werden, ob die Wirbelsäule ebenfalls etwas abbekommen hat. An der Unfallstelle waren neben Ermittlern der Polizei auch Vertreter des Landesamtes für Umwelt- und Arbeitsschutz.

top