Mehr als nur Ski fahren

Vereint über den Schnee brettern

Der Ski- und Snowboardbasar (hier eine Aufnahme aus dem Januar 2015) des Alpen-Skiclubs Dudweiler wird von Vereinsmitgliedern und Gästen gerne besucht. Hier können die Sportler günstig einkaufen. FOTO: Iris Maria Maurer

Dudweiler. Der Alpen-Skiclub-Dudweiler (ASD) besteht seit 60 Jahren. Von aktuell rund 450 Mitgliedern sind mehr als 100 Kinder.

Im Stadtbezirk ist man von Bergen und vom Skilaufen gar nicht so weit weg, wie man vermuten könnte. Dafür sorgt seit 60 Jahren der Alpen-Skiclub-Dudweiler (ASD). Das 60-jährige Bestehen feiern die Vereinsmitglieder an diesem Freitag, 7. Dezember, mit einen Hüttenabend in der Kahlenberghütte in St. Ingbert. Geplant ist ein Spaziergang mit Fackeln bis zur Hütte. Alle Mitglieder, Familien, Gönner und Freunde sind dort herzlich zu einem deftigen Abendessen eingeladen. Während des Abends finden auch die Siegerehrungen der Vereins- und Sulzbachtalmeisterschaften 2018 statt.

In diesem Verein kann man sich wohlfühlen. Doch das kommt nicht von alleine. Die Aktiven, der Vorstand, die Trainer, die Skilehrer und die zahlreichen Helfer stecken eine Menge ehrenamtliche Arbeit in die Veranstaltungen, Fahrten und Trainings in den vielfältigsten Sparten, die dieser Verein bietet. Das Sportangebot ist groß: Skifahren, Wandern, Motorradfahren, Klettern, Fitness und Fahrradfahren sind mittlerweile feste Bestandteile. Abgerundet wird das Vereinsangebot in den schneefreien Monaten mit Vereins-Wanderungen oder Kanutouren.

Wenn Bretter und Boards im Keller verstaut sind, wartet der Verein mit einem Programm für Muskeln und Kondition auf. In der Turnhalle der Gemeinschaftsschule in Dudweiler gibt es jeden Freitag Skigymnastik, Konditionstraining oder Zumba. Aber am liebsten geht es von November bis nach Ostern in den Schnee. Die aktuelle Skisaison läuft bereits wieder auf vollen Touren. Gerade ist man von der Saisoneröffnungsfahrt zurückgekehrt, wo es die Dudweiler Wintersportfans wieder „ganz nach oben“ nach Österreich in die Zillertaler Alpen geführt hatte. Die 32 Teilnehmer freuten sich über unerwartet gutes Skiwetter bei besten Pistenverhältnissen.

top