Der Hochsommer im Mai ist vorbei

FOTO:

Bis Monatsende wird sich das Auf und Ab zwischen wechselhaften und sonnigen Phasen im Köllertal fortsetzen.

Nach der wochenlang unterkühlten Witterung, die von Mitte April bis in die erste Mai-Dekade andauerte und wiederholt Kaltlufteinbrüche beschert hatte, erlebte das Köllertal in dieser Woche den ersten richtigen Warmluftvorstoß des Frühjahrs mit frühsommerlichen Temperaturen. Zwischen Atlantiktief Ben und Hoch Tilly über Mitteleuropa wurden mit einer kräftigen Südströmung sehr warme, am Mittwoch sogar heiße Luftmassen subtropischen Ursprungs aus Spanien bis nach Deutschland gepumpt. Das Thermometer legte einen fulminanten Höhenflug hin und kletterte am Mittwoch auf 29 Grad - gefühlter Hochsommer mitten im Mai. Doch dieser Vorgeschmack auf den Sommer währte nur kurz, da er an einen Tiefausläufer gekoppelt war, denn bereits gestern griff die Kaltfront von Tief Christian über der Nordsee auf die Westhälfte Deutschlands über und beendete das kurze Gastspiel des Sommers mit spürbarer Abkühlung. Nach Abzug der Tiefdruckrinne kommt es am Wochenende wieder zu Wetterberuhigung, es wird freundlicher bei allerdings gedämpften Temperaturen. Einem neuerlichen Warmluftschub zu Wochenbeginn folgen rasch wieder Schauer und Gewitter, so dass sich das Auf und Ab zwischen wechselhaften und sonnigen Phasen bis Ende Mai fortsetzen wird. Heute beeinflusst uns das an der Kaltfront entstandene Randtief Ekkehard und sorgt bei starker Bewölkung für zeitweiligen Regen. Dabei frischt der auf West drehende Wind kräftig auf und lenkt deutlich kühlere Meeresluft heran. Es kommt zu einem markanten Temperatursturz von mehr als 15 Grad im Vergleich zum heißen Mittwoch - die Höchstwerte liegen heute nur noch bei 12 bis 14 Grad! Morgen schiebt sich nach Abzug der Tiefdruckrinne nach Osten eine neue Hochdruckzone von Westeuropa nach Deutschland. Es ist wechselnd bewölkt mit Aufheiterungen und trocken bei Temperaturen um 17 Grad. Der Sonntag zeigt sich teils sonnig, teils wolkig bei Höchstwerten um 20 Grad. Der Wonnemonat macht am Montag und Dienstag seinem Namen alle Ehre, neben harmlosen Quellwolken erwartet uns viel Sonne bei einem Temperaturanstieg auf 23 bis 26 Grad. Zur Wochenmitte kündigt sich aus Westen der nächste Tiefausläufer mit Schauern und Gewittern an bei Abkühlung auf Werte um 21 Grad.

top