Die Schwestern vom Heiligen Geist verabschieden sich aus Dudweiler

Nach 152 Jahren geht nun eine Ära zu Ende

Dieses Foto entstand im Dezember 2016 zum 150. Konventsjubiläum der Schwestern vom Heiligen Geist im Dudweiler Krankenhaus St. Josef. Die Zweite von rechts ist Schwester Oberin Solina.   FOTO: Thomas Seeber

Dudweiler. Die Schwestern vom Heiligen Geist verabschieden sich aus dem Krankenhaus St. Josef. Weil Nachwuchs fehlt, löst der Orden die Niederlassung auf.

Vor 152 Jahren kamen sie nach Dudweiler. Sie kamen, als die Not am größten war. Und nun? Verabschieden sich die Schwestern vom Heiligen Geist. Der Konvent (von lateinisch conventus: Zusammenkunft) wird aufgelöst. Und es gibt kein Zurück. Weil nur noch sechs Frauen übrig sind.

Schwester Oberin Solina ist mit 67 die Jüngste, die älteste Ordensschwester ist 95. Die Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken (cts) dankt den frommen Frauen für ihr segensreiches Tun über all die Jahre mit einem Festgottesdienst in der Kapelle des Krankenhauses St. Josef. Er beginnt dort am Dienstag, 19. März, um 10 Uhr. Die Öffentlichkeit ist dazu ebenfalls eingeladen.

Wer jemals als Patient oder Besucher besagte Klinik betreten hat, der ist wohl auch den Schwestern begegnet. Vor allem in früheren Jahren, als sie noch sehr viel zahlreicher vertreten waren.

top