Raubüberfall

Maskierte halten Pistole an den Kopf ihres Opfers

Der Polizei entwischt Duo, das einen Mann Überfallen und ihm das Auto geraubt hat (Symbolbild).FOTO: picture alliance / dpa / Patrick Seeger

Saarbrücken. Am frühen Freitagmorgen (10. August) hat räuberisches Duo einen Mann überfallen. Mit dessen Wagen flohen sie.

Bewaffneter Raubüberfall auf dem Parkplatz einer Spielhölle in Saarbrücken: Dabei ist am frühen Freitagmorgen ein Mann Opfer eines Verbrecherduos geworden.

Wie ein Sprecher der Burbacher Polizei berichtet, traf es einen 33-Jährigen, der um 4.10 Uhr auf einem Parkplatz nahe der deutsch-französischen Grenze nach dem Besuch der Spielothek noch rasch eine Zigarette drehte und dann nach Hause wollte. Als er auf dem Fahrersitz saß, rissen plötzlich zwei schwarz ge­kleidete, mit Sturmhauben maskierte Männer die Türen seines goldfarbenen Citroëns C5 auf. Einer der Männer hielt dem Opfer eine Pistole an den Kopf und zwang ihn auszusteigen. Er sollte sich auf den Boden legen. Dann stiegen seine Peiniger in desssen Wagen ein und rasten vom Tatort Metzer Straße Richtung Deutschland davon. Zwar begannen Ermittler sofort, nach den Tätern zu fahnden, bislang aber ohne Erfolg.

Die beiden Männer sollen Französisch gesprochen haben und noch jung sein. Der Überfallene stammt aus Forbach. Er blieb bei dem Überfall unverletzt.

top