Motorradtour fährt Geld gegen Krebs ein

Hangard. . In weiten Teilen Frankreichs ist es seit vielen Jahren Tradition, dass an einem Wochenende tausende Motorradfahrer unterwegs sind und von Tür zu Tür gegen eine kleine Spende Rosen „verkaufen“.

Diese Spenden kommen der Krebsforschung und Krebshilfe zu Gute. Im letzten Jahr konnten dabei mehr als 700 000 Euro gesammelt werden. Alleine die Gruppe rund um die Zitadellenstadt Bitche sammelte rund 50 000 Euro. Mit diesem Geld können Krankenhäuser neue Geräte zur Krebstherapie kaufen und es werden neue onkologische Stationen eingerichtet.

Bereits in den letzten Jahren fuhren einige Motorradfreunde aus Hangard bei dieser Spendentour mit und verbrachten zusammen mit den Freunden aus der Partnergemeinde Enchenberg einen gelungenen Tag im Bitcher Land. Neben einer abwechslungsreichen Motorrad-Tour konnten sie mit ihrer Arbeit etwas Gutes tun und lernten auch im Verlauf des Tages ihre Mitstreiter in den verschiedenen Teams besser kennen.

Dieses Jahr findet die Veranstaltung am Samstag, 26. April, statt. Los geht es um 7.30 Uhr (Beginn in Frankreich gegen 8.30 Uhr), Treffpunkt ist die Ostertalhalle. Die Tour dauert bis gegen 17Uhr.

Interessenten können sich bis zum 31. März bei Peter Richard Jung, Tel. (06821) 5 27 72 oder E-Mail: jung-nk-vh@t-online.de anmelden - benötigt werden der Name, Kfz-Kennzeichen und die Anzahl der Mitfahrer.

top