Waldorfschule musiziert ausgezeichnet

Höchste Konzentration: Die Schüler des Oberstufenorchesters haben am Dienstag mit Musiklehrer Hubert Paech für ihren Auftritt bei der Feierstunde zur Auszeichnung als „Musizierende Schule“ geprobt. Foto: Iris MaurerFOTO: Iris Maurer

Saarbrücken. Die Waldorfschule Saarbrücken wird heute als erste „Musizierende Schule“ im Saarland ausgezeichnet. Zur Feier gibt es – klar – ein Konzert.

Ein wenig holprig klangen die ersten Töne des Oberstufenorchesters der Waldorfschule Saarbrücken in Altenkessel am Dienstag noch - aber wirklich nur die ersten. Schon nach wenigen Sekunden hatten sich die Schüler eingespielt. Der erste Satz der Sinfonie "Aus der Neuen Welt" von Antonín Dvorák stand auf dem Probenprogramm der Jugendlichen. Sie bereiteten sich vor auf einen ganz besonderen Auftritt, denn am heutigen Samstag findet nicht nur die regelmäßige Monatsfeier ihrer Schule statt: Als Teil der Feier wird die Schule als erste im Saarland von Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD) mit der Ehrung "Musizierende Schule" ausgezeichnet.

Die Auszeichnung ergänzt die bereits bestehenden Plaketten "Singende Schule" und "Singender Kindergarten" für Grundschulen und Kindertagesstätten. Als "Musizierende Schulen" werden Schulen ausgezeichnet, in denen Musik eine große Rolle spielt, erklärt Marija Herceg vom Bildungsministerium. Solche Schulen haben neben dem Fachunterricht in Musik beispielsweise spezielle Bläser-, Streicher-, Zupf- oder Gesangsklassen, führen Konzerte und Musicals auf oder verfügen über Schulensembles.

Bei Angeboten im Bereich Musik kann sich die Waldorfschule sehen lassen. Von der ersten bis zur zwölften Klasse gibt es zwei Stunden Fachunterricht in Musik, erklärt Musiklehrer Hubert Paech, "aber die Musik ist auch in anderen Unterrichten vorhanden" - zum Beispiel in den Sprachen und natürlich im Waldorf-Fach Eurythmie. Spätestens in der dritten Klasse kommen Lehrer, Eltern und Schüler ins Gespräch über ein passendes Musikinstrument für die Kinder. "Aus dieser Fülle von Instrumenten bildet sich ein Klassenorchester", erklärt er weiter, in dem die Schüler in der vierten Klasse zusammen spielen. Ab der fünften Klasse erfolgt der Übergang in klassenübergreifende Ensembles.

top