Circus Krone

„Die Tiere dürfen keine Angst haben“

Im Löwenkäfig: Martin Lacey stammt aus einer englischen Zoo- und Zirkusfamilie und arbeitet mit Löwen und Tigern. Für seine Programme wurde der Tierlehrer beim Zirkusfestival in Monte Carlo mit dem Silbernen und dem Goldenen Clown ausgezeichnet. Seit 2001 ist Lacey bei Krone engagiert. FOTO: Zirkus Krone

München/Saarbrücken. Der Circus Krone ist berühmt für seine Tiernummern, die Tierschützer vermehrt kritisieren. Gastspiel in Saarbrücken vom 24. Mai an.

Nach 20 Jahren gastiert der Circus Krone erstmals wieder in Saarbrücken. An der Spitze des über 100 Jahre alten Familienunternehmens – des größten Zirkus der Welt – steht Jana Mandana Lacey-Krone. Obwohl die 39-Jährige, die aus der Schweizer Zirkusfamilie Pilz stammt, keine gebürtige Krone ist, übertrug ihr die verstorbene Prinzipalin Christel Sembach-Krone den Zirkus. Der Circus Krone, der auch ein festes Haus in München unterhält, ist gerade wegen seiner Tierdressuren berühmt. Mittlerweile sehen diese jedoch viele kritisch; Krone muss sich immer wieder mit Protesten auseinandersetzen. Lacey-Krone arbeitet selbst mit Pferden und Elefanten. Ihr Mann, der Tiertrainer Martin Lacey (40), ist insbesondere für seine Arbeit mit Löwen und Tigern bekannt.

Frau Lacey-Krone, Sie sind zwar ein Zirkuskind, aber keine Zirkusprinzessin in dem Sinne, dass Ihnen der Circus Krone als Erbe in die Wiege gelegt wurde. Christel Sembach-Krone hat Ihnen quasi den Zirkus vermacht. Haben Sie da erst mal kräftig geschluckt, als Sie plötzlich Verantwortung für 300 Mitarbeiter und 200 Tiere hatten?

LACEY-KRONE Schlucken tue ich immer noch täglich. Ich nehme das sehr ernst, aber ich wurde auf diesen Moment hin auch vorbereitet, bin mit viel Verantwortung groß geworden. Das kam ja auch nicht urplötzlich. Was mir nun fehlt, ist, dass ich nicht mehr diesen Rückhalt, diese Erfahrung dahinter habe. Christel Sembach-Krone war eben für alle Mitarbeiter immer die Ansprechpartnerin, die Chefin, die man sich einfach wünscht. Zum Glück unterstützen das Team und mein Mann mich sehr.

top