Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Tag der offenen Tür

Einblicke in den Alltag eines Richters

Am 23. Mai 2018 findet der landesweite Tag der offenen Tür in der saarländischen Justiz statt.FOTO: Volker Hartmann/dpa / Volker Hartmann

Saarbrücken. Saarländische Justiz lädt am 23. Mai zum Tag der offenen Tür mit Vorträgen und Ausstellungen ein.

Wer schon immer mal wissen wollte, was ein Rechtspfleger tut oder wie der Alltag eines Richters abläuft, hat am 23. Mai, die Möglichkeit, es zu erfahren. An diesem Mittwoch findet der landesweite Tag der offenen Tür in der saarländischen Justiz statt, an dem nahezu alle Gerichte und Justizbehörden teilnehmen. Neben den Gerichten und der Staatsanwaltschaft öffnen auch das Grundbuchamt und das Kompetenzzentrum der Justiz für ambulante Resozialisierung und Opferhilfe ihre Türen.

Besucher können öffentliche Sitzungen zum Beispiel am Landgericht Saarbrücken verfolgen und sich Vorträge über Patientenverfügungen, Vorsorgevollmachten und Nachlass anhören. Neben einer Besichtigung der Jugendarrestanstalt in Lebach findet sich auch der ein oder andere kuriose Programmpunkt: So stellt etwa das Amtsgericht Saarbrücken Waffen und gefährliche Gegenstände aus, die die Wachtmeister bei Einlasskontrollen eingezogen haben.

„Wir möchten der Öffentlichkeit gerne die vielfältige Arbeit und Bedeutung der Justiz im Alltag bewusster machen und mit den Bürgerinnen und Bürgern in einen Dialog treten“, erklärt Justizminister Peter Strobel (CDU). Viele Menschen nähmen die Justiz und ihre Institutionen im Alltag kaum bewusst wahr, „dabei betrifft unsere Arbeit nahezu jeden Lebensbereich“. Für den 23. Mai verspricht Strobel einen „außergewöhnlich tiefen Einblick in unsere Tätigkeit“.

Das vollständige Programm mit Informationen zur Anmeldung finden Interessierte im Internet unter
www.saarland.de/235970.htm

top