Religion

Evangelische Wochenzeitung jetzt mit Saar-Regionalseiten

Saarbrücken. Das Blatt „Unsere Kirche“ bietet pro Woche vier Seiten zu Themen der Region. Superintendent Weyer: „Ein Signal, dass sich die Kirche nicht zurückzieht.“

Die Wochenzeitung „Unsere Kirche“ erscheint seit dem 2. Dezember mit einer saarländischen Regionalausgabe. Auf vier Seiten werden die Leser über Themen der evangelischen Kirche informiert – mit regionalem Bezug. So finden sich neben Gottesdienst-Terminen auch Beiträge, die sich mit Politik, Wirtschaft und Kultur der Region befassen. In der aktuellen und ersten Ausgabe etwa wird über die Spendenaktion für saarländische Kinder in Not von Radio Salü berichtet. „Wir wollen den Themen eine evangelische Brille aufsetzen“, sagt der Herausgeber und Geschäftsführer des evangelischen Presseverbandes von Westfalen, Bernd Becker. „Denn gerade in Zeiten von ,Fake News’, ist ein gut erarbeitetes Angebot, auf das die Leser vertrauen können, wichtig.“

Die Zeitung gibt es bereits seit 1946. Sie war bislang überwiegend in der Region Westfalen-Lippe heimisch. Doch durch die Erweiterung auf das Verbreitungsgebiet der Evangelischen Kirche im Rheinland, zu der auch die beiden Saar-Kirchenkreise zählen, erhalten nun auch das Saarland und Köln jeweils einen eigenen Regionalteil. Eine Ausgabe für Jülich ist in Planung.

Anlass für die Ausweitung seien die Nachfragen vor allem junger Theologen gewesen, „warum es die Zeitung nicht auch im Rheinland gibt“, führt Becker aus. „Daraufhin haben wir Kontakt mit den einzelnen Regionen aufgenommen und uns sehr über die Zusammenarbeit mit dem Saarland gefreut.“

top