Ludwigshafen

Fliegerbombe soll am Rheinufer entschärft werden

Ludwigshafen. Auf dem Werksgelände der BASF in Ludwigshafen haben am Wochenende die Vorbereitungen zur Entschärfung einer 500 Kilogramm schweren US-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg begonnen.

Der Sprengkörper wurde am Samstag mit einer Art Schlitten in die Nähe des Rheinufers verfrachtet. Am späten Nachmittag waren diese Arbeiten abgeschlossen, sagte eine BASF-Sprecherin. Für die eigentliche Entschärfung der Bombe gibt es noch keinen genauen Termin – vermutlich wird es erst Ende Juli so weit sein. Zuvor wird von Montag an eine „Sicherheitspyramide“ über der Bombe errichtet. Die Konstruktion hat eine Kantenlänge von 25 Metern, dafür werden 2500 Tonnen Sand aus der Region gebraucht.


top