Ärger um neuen Semesterbeitrag

Saar-Grüne fordern Wegfall der Uni-Verwaltungsgebühr

Saarbrücken. Ab sofort müssen Studenten der Saar-Uni pro Semester 50 Euro mehr zahlen. Mit der Einführung der neuen Verwaltungsgebühr liegt der Beitrag nunmehr bei 277 Euro.

Nachdem sich der Asta bereits in einem offenen Brief an die Landesregierung gewandt hat, ziehen jetzt die Saar-Grünen nach. Sie fordern die Landesregierung auf, die Verwaltungsgebühr zum Sommersemester wieder abzuschaffen. Viele Studenten könnten den neuen Beitrag von 50 Euro nicht stemmen. Auch werde dieser durch bislang knapp 700 Rückerstattungen ad absurdum geführt. Die Saar-GroKo erweise dem Hochschulstandort Saarland einen „Bärendienst“. Das Land könne es sich nicht leisten, dass noch mehr junge Menschen abwanderten, so Grünen-Landeschef Markus Tressel.


top