Spekulation um Meiser-Nachfolge

Wer wird neuer Landtagspräsident?

Das Gebäude des Landtags des Saarlandes.FOTO: Oliver Dietze / dpa

Saarbrücken. Für die Nachfolge von Klaus Meiser als Landtagspräsident kommen mehrere CDU-Abgeordnete in Frage. Die Entscheidung fällt nicht vor dem 19. Februar

Kaum ist Klaus Meiser (CDU) als Landtagspräsident zurückgetreten, kursieren Spekulationen über seine Nachfolge. Zwar haben CDU-Landtagsfraktion und Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) erklärt, man wolle erst am Montag, 19. Februar, die weiteren Abläufe besprechen. Voraussichtlich fällt dann offiziell die Entscheidung, wer höchster Repräsentant des Saarlandes wird. Doch hinter verschlossenen Türen laufen schon jetzt die Diskussionen. Der Posten ist attraktiv: Das Monatsgehalt liegt bei 11 264 Euro plus 1844 Euro steuerfreie Aufwandsentschädigung plus 25 Euro Tagegeld. Hinzu kommen Dienstwagen und Chauffeur.

Den Landtagspräsidenten stellt die stärkste Fraktion. Für gewöhnlich folgen die anderen Fraktionen ihrem Vorschlag. Frühestmöglicher Termin für die Wahl wäre die Landtags-Sitzung am 14. März. Bis dahin führt die Erste Vizepräsidentin, Isolde Ries (SPD), die Geschäfte.

Traditionsgemäß nominieren die Fraktionen einen ihrer dienstältesten Abgeordneten für den prestigeträchtigen Posten. Doch seit der Landtagswahl ist die CDU-Fraktion stark verjüngt. Viele der 24 Abgeordneten sitzen zum ersten Mal im Parlament, verfügen über zu wenig Erfahrung.

top