Dachstuhl-Brand wegen Feuerwerk?

Schwerstarbeit für die Feuerwehr in der Nacht auf Neujahr

Haus in Bous zerstört FOTO: Ruppenthal

Bous. Das neue Jahr hat für Feuerwehren und Sanitäter aus Bous und Umgebung mit einem Großeinsatz begonnen. In der Saarbrücker Straße in Bous brannte ein Dachstuhl lichterloh – wahrscheinlich war ein Silvesterrakete der Auslöser.

Großeinsatz für die Feuerwehren aus Bous, Wadgassen, Schwalbach und Saarlouis: Kaum war das neue Jahr eingeläutet, da brannte ein Dachstuhl eines Wohnhauses in der Saarbrücker Straße in Bous lichterloh. Die Feuerwehren hatten Schwerstarbeit zu verrichten, den kapitalen, wohl durch eine Silvesterrakete verursachten Dachstuhlbrand unter Kontrolle zu bekommen. Meterhoch loderten die Flammen aus dem Dachstuhl heraus. Erst in den frühen Morgenstunden war der Brand dann gelöscht.

Personen kamen wohl nur deshalb nicht zu Schaden, weil sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs niemand in dem Gebäude befunden hatte. Neben starken Feuerwehrkräften aus Bous und Umgebung waren der DRK-Rettungsdienst sowie die Polizei aus Völklingen und Saarlouis im Einsatz. Die Saarbrücker Straße war infolge des Feuerwehreinsatzes über Stunden voll gesperrt.

Das Haus wurde durch den Brand vollständig zerstört. Es ist somit auch nicht mehr bewohnbar. Es entstand Sachschaden in sechsstelliger Euro-Höhe. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache und zum Verursacher aufgenommen.

top