Verkehr

Rehlingen-Sierburg: CDU übt Kritik an der Verwaltung

Rehlingen. (red) Die CDU-Fraktion hat das Vorgehen der Gemeindeverwaltung von Rehlingen-Siersburg in der Frage der Verkehrsführung in Rehlingen kritisiert. In der Zeitung habe die Verwaltung erstmals über die Aktivitäten in Sachen Verkehrsführung informiert, kritisiert die CDU-Gemeinderatsfraktion, die kürzlich erneut den Bau eines Kreisels am Rehlinger Edeka-Markt gefordert hatte (wir berichteten).

Die CDU findet es zwar „erfreulich, dass die Verwaltung – seinerzeit noch unter Verantwortung der Beigeordneten – Gespräche mit dem Landesbetrieb für Straßenbau geführt und Planungen angestoßen“ habe. „Irritierend“ sei aber, dass „dies alles ohne Information und Einbindung des Gemeinderates“ erfolgt sei, führt Fraktionssprecher Sven Weber aus. Auf einen Antrag der CDU habe die Verwaltung seinerzeit nicht reagiert.

Die CDU fühlt sich übergangen, die fehlende Information des Rates entspreche „nicht einer guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit“. Umso mehr begrüßt sie, dass nun eine Besprechung mit allen Beteiligten geplant sei. Das schaffe „Transparenz“ und bilde „die Grundlage für eine sachgerechte Gremienarbeit“, betont Weber.

top