Squash

Squash: Saarlouis ist weiter auf Erfolgskurs

Saarlouis. Auch am zweiten Rückrunden-Spieltag der Oberliga zeigten sich die Spieler des 1. Squashclubs Saarlouis in bestechender Form. Obwohl durch die Ausfälle von Nathan Sneyd und Marius Röttgerding geschwächt, konnte der Tabellenzweite durch deutliche Heimsiege gegen Wiesental II und Stroke 11 Saarbrücken seinen Platz festigen.

Gegen die Saarbrücker gab es sogar einen nie erwarteten 4:0-Kantersieg. Oliver Müller, Rudolf Fries, Marc Graner und André Damde beherrschten ihre Gegner nach Belieben, lediglich Fries musste einen Satz abgeben. Gegen die starken Squasher vom SRC Wiesental wurde es etwas schwerer, dennoch brachten Siege von Müller, Fries und Graner einen 3:1-Erfolg. Hierbei hatte allerdings Müller auf Position eins in fünf Sätzen einen harten Kampf zu absolvieren. Umgekehrt verlor Damde mit viel Pech in fünf Sätzen.

Die zweite Mannschaft des 1. SC Saarlouis verlor dagegen in der Verbandsliga beim Tabellenvorletzten Zweibrücken mit 0:4. Saarlouis II belegt nun den neunten Tabellenplatz.


top