Radtrends 2019

Auch bei den Rennrädern ist das E-Bike schwer im Kommen

Sogar Rennräder sind immer öfter E-Bikes, sagt Mathieu Ehl. Foto: Künkeler FOTO: Künkeler

Saarlouis. Umfrage: Rad fahren liegt im Trend, besonders mit elektrischer Unterstützung.

Während die Nachfrage nach E-Autos nach wie vor sehr verhalten ist, steigen Absatz und Nutzung von Fahrrädern mit Elektroantrieb bundesweit wie auch im Landkreis Saarlouis weiter an.

„Inzwischen verkaufen wir mehr E-Bikes als normale Räder“, berichtet Mathieu Ehl, Junior-Chef eines Fahrradgeschäftes in Wallerfangen. Insgesamt würden immer mehr Menschen mit dem Rad fahren. E-Bikes und Pedelecs fänden bei City- und Tourenrädern schon längere Zeit eine wachsende Nachfrage, seit einigen Jahren auch E-Mountainbikes. Nun sei aktuell auch bei Rennrädern der Elektroantrieb im Kommen, bestätigt Ehl einen Trend für 2019. Es seien vor allem „ältere Herrschaften, die ihr Leben lang Rennrad gefahren sind“ und dies aus gesundheitlichen Gründen mit einem herkömmlichen Rad nicht mehr schaffen. Beim E-Mountainbike zählt er dagegen vor allem die jüngere Generation zur Zielgruppe. Für die sei der „Spaßfaktor wichtig“ beim schnellen Fahren im Gelände.

Tina und Sascha Heckmann (Saarwellingen) haben sich gerade zwei neue E-Bikes gekauft. Sie wollen die Räder vor allem im Alltag nutzen, damit von ihrem Wohnort zur Arbeitsstelle in Saarlouis fahren. Ein Gepäckträger ist gleich montiert, damit die Räder auch zum Einkaufen genutzt werden können. Der Umstieg vom Auto aufs umweltfreundliche Rad erfolgt aber weniger aus ökologischen Gründen. „Wir wollen uns mehr bewegen und auch mal längere Strecken zurücklegen“, erklären die beiden. Sie haben im Urlaub eine „super Erfahrung“ mit E-Leihrädern gemacht, wollen nun im nächsten Urlaub längere Touren mit den eigenen Bikes machen.

top