Handball

Jelicic soll den Hasen Beine machen

Miodrag Jelicic löste Marco Recktenwald als Rabbits-Trainer ab.FOTO: Wieck / Thomas Wieck

Sprengen . Handball: Saarlandliga-Schlusslicht Elm-Sprengen geht mit neuem Trainer ins Jahr.

Am Wochenende fliegen in der Handball-Saarlandliga wieder die Bälle – und für die Fans des TuS Elm-Sprengen beginnt das neue Jahr mit einer Überraschung. Wenn die „Rabbits“ an diesem Sonntag beim HC Schmelz ab 18 Uhr um die Punkte kämpfen, werden sie dies in der Primshalle unter neuer Führung tun. Quasi im Schnellverfahren hat sich der TuS in der Weihnachtpause von Trainer Marco Recktenwald getrennt und Miodrag Jelicic als Nachfolger installiert.

Nach einer desolaten Vorrunde zog der Vorstand des Liga-Schlusslichts (2:26 Punkte) die Reißleine und eröffnete dem alten Übungsleiter, dass man nach der Saison nicht mehr mit ihm plane. Recktenwald sah keine gemeinsame Basis mehr und entschied sich für den gesünderen Schnitt: sofortiger Rücktritt. Er wolle dem Neuaufbau nicht im Wege stehen. „Die Sache ist für mich erledigt“, erklärte der Ex-Bundesliga-Spieler knapp.

 Der 45 Jahre alte Kroate Jelicic war im November beim Frauen-Oberligisten HSV Püttlingen entlassen worden und frei. „Er ist der optimale Mann in unserer Lage“, sagt Dennis Jager. „Marco hat zwar ein hohes Fachwissen und viel im Bereich Gruppentaktik trainiert. Das kam bei den Spielern aber nicht mehr an. Miodrag setzt auf Athletik und Ausdauer. Er will das Spiel schneller gestalten – dafür braucht es Ausdauer“, weiß der TuS-Abteilungsleiter. Jelicic ist eines der bekanntesten Gesichter im Saar-Handball. Der Kroate kam 1998 als Spieler zum Regionalligisten HSG Fürstenhausen/Wehrden, blieb danach im Saarland.

top