Neujahrsempfang

Überherrn begrüßt das neue Jahr

Sangen ein deutsch-französisches Duett, begleitet von einem binationalen Orchester: Gilbert Weber, Maire der französischen Gemeinde L‘Hopital (links), und Bernd Gillo, Bürgermeister von Überherrn (rechts). FOTO: Alexandra Broeren

Überherrn. Etwa 300 Gäste hatten sich zum Neujahrsempfang der Gemeinde Überherrn eingefunden, zu dem Bürgermeister Bernd Gillo geladen hatte. Für Dorothee Guldner, die als Präsidentin des Freundschaftsvereins Überherrn-L’Hopital den Neujahrsempfang traditionell zweisprachig eröffnete und zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur von diesseits und jenseits der Grenze begrüßte, steht das Jahr 2019 ganz im Zeichen des Klimaschutzes.

Eines grenzüberschreitenden Klimaschutzes selbstverständlich. „Es ist unsere Aufgabe, den nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Umwelt zu hinterlassen.“ Diese gemeinsame Aufgabe beginne im Kleinen über die Ortsgrenzen hinweg – wie in Überherrn – und breite sich von dort aus, bis über die Staatsgrenzen.

Grußworte kamen vom Europaabgeordneten Jo Leinen, Umweltminister Reinhold Jost und dem Maire der Partnergemeinde L’Hopital, Gilbert Weber. Weber ließ noch einmal die gemeinsamen Veranstaltungen des Jubiläumsjahres 2018 Revue passieren. Ein Jahr, in dem sich das Ende des Ersten Weltkrieges zum 100. Mal jährte.

„Wir haben nicht den Sieg Frankreichs gefeiert, sondern den Frieden nach Ende des Krieges“, sagte Weber. Als Mitbringsel überreichte er dem Überherrner Bürgermeister Bernd Gillo ein Erinnerungsfoto von ihnen beiden. Der bedankte sich mit Biss: „Ich habe in dir vor sieben Jahren einen ganz tollen Freund gefunden“, sagte Gillo und überreichte seinem Gast einen Ringel Lyoner, die passende Lyonerpfanne und eine Literflasche Maggi. Damit der französische Bürgermeister fleißig Werbung für unser schönes Saarland machen könne, meinte Gillo.

top