Wie Cristiano Ronaldo nach Bisten kam

Wie Cristiano Ronaldo nach Bisten kam

Mike Mathes und die Teilnehmer präsentieren das Porträt von Fußballer Cristiano Ronaldo. Foto: MathesFOTO: Mathes

Bisten.

Der Saarlouiser Künstler Mike Mathes hat beim dritten Hallenmasters-Qualifikationsturnier des SV Felsberg in Bisten ein Porträt von Weltfußballer Cristiano Ronaldo gemalt. Mit der Kunstaktion unter dem provokativen Motto "Was wäre, wenn Cristiano Ronaldo schwul wäre?" wollte er sich ausdrücklich für Menschlichkeit, Toleranz und lebendige Vielfalt positionieren. Aus aktuellem Anlass integrierte Mathes zudem eine leicht geänderte Variante der Solidaritätskampagne "Je suis Charlie" in das Gemälde, um sein Mitgefühle auszudrücken.

Der Saarlouiser Künstler Mike Mathes setzt sich seit Jahren mit vielfältigen Aktionen gegen Diskriminierung insbesondere Homosexueller und HIV-Erkrankter ein, unter anderem mit seiner 1000-Augen-Aktion.

top