Feuerwehr

70 Jahre für Wadgassens Wehr im Einsatz

Wehrführer Guido Hübschen und Bürgermeister Sebastian Greiber (von rechts) sehen die örtliche Freiwillige Feuerwehr und das DRK bestens aufgestellt.FOTO: Frank Villmen/Gemeinde Wadgassen

Wadgassen. Ehrung für viele Jahrzehnte bei der Wadgasser Feuerwehr und beim Deutschen Roten Kreuz.

„Gut aufgestellt“ ist die Wadgasser Wehr. Das betonten Bürgermeister Sebastian Greiber, Kreisbrandinspekteur Bernd Paul und Wehrführer Guido Hübschen beim gemeinsamen Neujahrsempfang der Gemeinde Wadgassen und der Freiwilligen Feuerwehr. Fast jeden dritten Tag war die Feuerwehr im Durchschnitt im Einsatz. Hübschen wies auf 161 aktive ehrenamtliche Wehrleute hin, darunter 22 Frauen. Auch die Jugendwehr konnte zulegen. Ein Zuwachs von 22 Jugendlichen mache ihn sehr glücklich, sagte Hübschen.

Zum Löschbezirksführer Werbeln wurde beim Empfang Peter Becker ernannt, zum Stellvertreter Christoph Gärtner. Unter den 19 Beförderungen an diesem Abend waren auch drei zum Brandmeister: Marc Theobald vom Löschbezirk (LBZ) Differten, Stefan Ernst (ebenfalls LBZ Differten) und Stephan Augustin (LBZ Friedrichweiler).

Für 25 Jahre aktiven Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr wurden geehrt: die Hauptfeuerwehrmänner Thomas Bohlinger und Erik Bohlinger (beide LBZ Differten), die Löschmeister Dominic Muslijewich (LBZ Friedrichweiler) und Florian Trampisch (LBZ Mitte) sowie Brandmeister Ronald Kiefer (LBZ Mitte). Seit 35 Jahren dabei ist Hauptfeuerwehrmann. Markus Zapp (LBZ Differten).

top