Einsatz

Rauchmelder warnt Bewohner rechtzeitig vor Brand

Feuerwehrleute rückten am Dienstagmorgen zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Urexweilerstraße in Marpingen aus. Foto: Dirk Schäfer/FeuerwehrFOTO: Dirk Schäfer/Feuerwehr

Marpingen. Es ist der Rauchmelder gewesen, der die Bewohner in einem Mehrfamilienhaus auf einen Brand in ihrem Zuhause aufmerksam machte. Wie Feuerwehr-Sprecher Dirk Schäfer berichtet, wurden seine Kollegen am Dienstagmorgen kurz vor elf in die Urexweilerstraße nach Marpingen gerufen.

Die Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg gab den Helfern noch die Meldung mit auf den Weg, dass sich vier Personen im Gebäude befinden. Wie sich nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte herausstellte, war das Feuer im ersten Obergeschoss ausgebrochen. Von den gemeldeten vier Personen hatte eine das Gebäude bereits verlassen. Drei weitere Bewohner harrten in der Wohnung im zweiten Obergeschoss aus. „Da alle Türen fest verschlossen waren, bestand für diese keine unmittelbare Gefahr“, berichtet Schäfer.

Mit Atemschutz ging es für die Helfer ins Gebäude. In der betroffenen Wohnung konnte der Brand rasch gelöscht werden. Anschließend wurde das Haus mit Hilfe eines Hochdrucklüfters vom Rauch befreit. Außerdem kontrollierten die Helfer die Wohnung zur Sicherheit mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester hin.

Da der Brand so früh entdeckt wurde, kamen die Bewohner mit dem Schrecken davon. Verletzt wurde niemand. Dennoch checkte einNotarzt sie vorsorglich durch. Was die Brandursache und Schadenshöhe betrifft, konnte Schäfer keine Angaben machen.

top